CZ EN DE
  1. Funkcionalismus
  2. Designer
  3. Jindřich Halabala

Jindřich Halabala

Jindřich Halabala wurde am 24. Mai 1903 in Koryčany in die Familie des Zimmermanns Štěpán Halabala geboren, dessen Handwerk er zwischen 1918 und 1920 in einem Familienunternehmen erlernte. Anschließend trat er in die staatliche tschechoslowakische Berufsschule für Holzverarbeitung in Valašské Meziříčí ein, die er zwei Jahre später abschloss. Nach der Schule begann er bei den United UP-Rennen zu trainieren, wo er ihren Gründer Jan Vaňek traf.

1922 begann er auch ein Architekturstudium an der Hochschule für Angewandte Kunst in Prag, wo er sich auf Möbel und Innenräume mit prof. Pavel Janák. Er schloss sein Studium 1926 ab. Im selben Jahr schuf er die ersten Entwürfe für Möbel und Teppiche. 1927 war er für kurze Zeit in Bohumil Hübschmanns Atelier in Prag beschäftigt, und 1928 trat er schließlich als Leiter des Prager Geschäfts im Lucerna-Palast in das Werk von United UP ein.

1927 heiratete Jindřich Halabala Pavla Sekerková, mit der er zwei Söhne hatte; 1929 Sohn Jindra und 1935 Sohn Ivan. 1930 wurde er als Leiter des Studios in die Brünner Zentrale des United UP-Werks versetzt, wo er bis 1946 in verschiedenen Positionen (Prokurator, Direktor) tätig war und so grundlegend zu einem umfassenden Konzept von Produktion, Werbung und Vertrieb beitrug. Später interessierte er sich für die Weitergabe seines Wissens an zukünftige Generationen und lehrte zwischen 1951 und 1954 extern an der Fakultät für Forstwirtschaft und Holztechnik am VŠPDI in Košice.

1954 wurde er zum außerordentlichen (und ein Jahr später auch zum ordentlichen) Professor ernannt und begann seine langjährige Arbeit an der Fakultät für Holzwissenschaften der Universität für Forstwirtschaft und Holztechnologie in Zvolen, wo er das Forschungsinstitut gründete und leitete. Er arbeitete hier bis 1970, als er in den Ruhestand ging.